Neben der IT auch den Markt im Blick

Oder: eine supersmarte Erfolgsgeschichte, Vol. 1.

Kleinunternehmen G. mit 30 Mitarbeitern ist mit seinen hochwertigen Fensterlösungen mehrmals im Jahr auf Messen in Österreich und Deutschland präsent. Viele Besucher interessieren sich dafür, jedoch baut oder saniert nicht jeder in Kürze ein Haus. Die Messekontakte sollten dennoch nicht im Sand verlaufen. Die Herausforderung für das Unternehmen ist es also, die Interessenten mittel- oder sogar langfristig zu halten.

Aber wie schafft er das, ohne aufdringlich zu sein?
supersmart macht’s einfach und implementiert in der IT-Struktur einen neuen Baustein.
Interessenten werden nun bereits bei der Messe den exakt definierten Gruppen zugeteilt. Für jede dieser Gruppen sind supersmarte Kampagnen konzipiert und zeitlich abgestuft erstellt. Diese werden weitgehend automatisiert umgesetzt. Interessent X erfährt kurz nach der Messe von einer Rabattaktion. Interessent Y. wird drei Monate danach zur Besichtigung eines Referenzobjektes in der Nähe seines Wohnortes eingeladen. Interessent Y. erhält online regelmäßig Information aus dem Unternehmen. Das supersmarte Ergebnis nach einem Jahr: Die Aufträge von Messebesuchern sind signifikant angestiegen.
Und dank supersmart rechnen sich die Kosten für die Messen jetzt allemal.